Eclipse - das Spiel geht weiter

Nur ein Bis(s)chen spielen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
TIME, WEATHER &. DATE PLOTS
Forks:
  • 11.01. 00-06 Uhr
  • 20cm Schnee &. -12°C

    Volterra:
  • 12.01. 12-18 Uhr
  • Leichter Regen &. 28°C

    (Zeitsprung am 07.08.10 um 20.00Uhr)
  • Plot:
  • Was: Die Wölfe jagen Victoria
  • Wann: 12.01
  • Wo: Wald bis zur Grenze
  • Wann: gegen 22 Uhr

  • Teilen | 
     

     Tür und Eingangsbereich

    Nach unten 
    AutorNachricht
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Tür und Eingangsbereich   So März 21, 2010 3:45 pm







    cf: Wald bis zur Grenze

    Ich musste mit ihm reden. Ich musste ihm sagen, dass ich besser für Bella war als er. Ich wusste, dass er es wusste.
    Er wollte sie auch nicht tot sehen, aber was soll man dagegen tun? Sie wollte es und mehr als sie erneut verlassen konnte er nicht.
    Das er das tun würde, bezweifelte ich aber. Trotzdem ich muss mit ihm reden.

    Ich kam an der Tür der Cullens an und klopfte.
    [i]Irgendwer wird schon aufmachen. Es musste irgendwer da sein. ich roch es. Vampire. Wie ich diesen Geruch verabscheute. Würde ich noch mit Bella zusammen sein können, wenn sie auch so roch?[i]
    Ich wurde ungeduldig, da noch niemand die Tür aufmachte, oder sich rührte und klopfte erneut.
    "Na mach schon", knurrte ich.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo März 22, 2010 12:03 am

    Ich machte die Tür auf und da stand er: Der Hund,dem ich auch noch zu dank verpflichtet war.
    "Natührlich wird sie auch so riechen" antwortete ich ihm auf seine Frage.
    "Du möchtest mit mir reden?"
    Eigentlich war reden nicht das richtige Wort.
    Allein das er die Tür nicht eintratt war ein Wunder.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo März 22, 2010 10:14 pm

    Da stand er auch schon vor mir.
    Ich hasste es, wenn er meine Gedanken las. Aber wie sollte ich nicht denken?
    Dann sagte er, dass Bella natürlich so riechen würde.
    Ich knurrte.
    "Du weißt, dass das der falsche Weg ist. Sie sollte das nicht tun."
    Er machte mich so wütend, dass mein ganzer Körper bebte.
    "Sie wäre besser dran, wenn du weggeblieben wärst."
    Ich funkelte ihn an.
    Wieso musste er zurückkommen? Wie konnte er meine Bella zu soetwas treiben? Wieso sagte er ihr nicht, dass es nicht ging?
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Di März 23, 2010 4:49 pm

    "Sie ist zu mir gekommen"
    Ich blieb rhuig,obwohl ich an liebsten anschreien würde.
    Nicht wegen dem was er dachte und sagte,sondern weil er recht hatte!
    Ohne mich würde Bella ein anderes,normales leben führen.
    Aber wenn ich gehen würde,würde sie mich suchen und finden.
    "Es ist Bellas entscheidung.Nicht meine" sagte ich rhuig.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Di März 23, 2010 7:58 pm

    Wie gerne würde ich jetzt seine Gedanken lesen. Er wusste das ich recht hatte. Er wusste es. Ja genau du weißt es,
    dachte ich, da er es ja eh mitbekam.
    "Du brauchst es gar nicht leugnen. Du weißt genauso gut wie ich, dass du am besten einfach verschwinden solltest. Es wird ihr weh tun, aber es wird sie nicht töten, so wie du."
    Die letzten Worte spuckte ich verächtlich aus.
    Wie ich ihn verabscheute, wie ich ihn hasste. Genauso wie ich sie liebte.
    "Was denkst du eigentlich wer du bist, dass du für sie entscheidest, sie dazu zwingst, dass sie sterben will. Sie will kein Vampir werden, weil sie es soo cool findet, sondern wegen dir. Wärst du nicht, würde sie diese Gedanken nicht haben. Wärt ihr nicht, würde ich auch keine Gefahr für sie darstellen.
    Merkst du es nicht, du bringst sie in Gefahr. Ich hab die Bisswunde gesehen. Was war das denn? Ein Versehen? Es wird immer wen geben, der dir was will und sie als Druckmittel nimmt. Glaubst du, dass du über Leben und Tod entscheiden kannst?"
    Ich hoffte, dass jedes Wort ihn traf, weil er wusste, dass es stimmte. Tief in seinem Herzen, oder was auch immer er da hatte, wusste er, dass meine Worte 100% wahr waren und er konnte nichts dagegen tun
    Ich kontrolierte meinen Körper, damit ich nciht explodierte und ihm an den Hals fiel.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Di März 23, 2010 8:56 pm

    "Selbst wenn ich gehe,wird das Bellas entscheidung nicht ändern!" knurrte ich zurück.
    Wenn er sie wirklich kennen würde,würde er das auch wissen.
    Sie würde die Welt auf den Kopf stellen um mich zu finden.Ausserdem haben die Volturi eine Entscheidung getroffen.Es gab kein zurück mehr.
    "Was damals passiert ist wollte ich niemals.Glaubst du wirklich bei dir ist sie besser aufgehoben?Hast du sie nicht auch belogen?"
    Ich hatte ihr gesagt was ich bin,aber er hatte es verschwiegen.Bis es doch raus kam.
    "Ihr Hunde haltet euch für die beschützer der Menschen,aber das seit ihr nicht"
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mi März 24, 2010 12:42 am

    "Du glaubst also, dass ich sie belogen habe? Ich wurde von meinem vater verleugnet und ich konnte nichts sagen. Es war ein Befehl von Sam. Aber das braucht dich nciht zu interessieren. Ja ich glaube, dass sie bei mir besser aufgehoben ist. Für mich braucht sie sich nicht verändern. Für mich braucht sie nicht sterben.",
    wetterte ich.
    Wie unverschämt konnte so ein Vampir eigentlich sein? Zu behaupten, wir würden die Menschen nicht beschützen. Er muss mir dankbar sein.
    "Ach nein? Wir beschützen die Menschen nicht? Und was ist mit dieser Victoria? Wären wir nicht gewesen, wäre Bella schon tot, wegen dir!",
    ich betonte die letzten Worte und fügte den Rest in Gedanken hinzu.
    Du glaubtest sie beschützt zu haben, du ach so inteligernter uralter Vampir, aber das war sie nicht. Sie war die leichteste Beute und wäre in jede Falle getapppt, weil du nicht da warst. Ich war es, der sein Leben für sie aufs Spiel gesetzt hat. Ich war es, der sie aus dem Wasser zog, nachdem sie von der Klippe sprang. Wo warst du da? Alleine in Selbstmitleid zerflossen irgendwo weit weg.
    So sehr ich es versucht hatte zu verdrängen. Das Bild meiner Bella, wie sie sich bei jedem Gedanken an ihn umklammerte, als wenn sie zerspringen würde, schmerzte mich und kam immer wieder in meine Gedanken.
    Wie konnte sie zu ihm zurückwollen, wo er ihr das angetan hatte.
    Es bedurfte nun schon einiger anstrengung, dass ich nicht explodierte.
    Ich spürte den Wolf in mir, der Zerfetzen wollte.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mi März 24, 2010 5:13 pm

    Seine Worte taten weh.Nicht nur weil er es sagte,sondern weil er recht hatte.
    Dachte er,ich wollte das Bella das tut?
    Glaubte er ich will,dass sie stirbt?
    "Ich bin dir dankbar,für das was du getan hast,aber jetzt werde ich Bella beschützen.Ich lasse nicht mehr zu,dass sie in Gefahr gerät.Als ihr Freund solltest du ihr bei stehen und sie unterstützen und nicht hier sein.Sie ist zu mir gekommen,dass solltest du endlich akzeptieren" beantwortete ich seinen letzten gedanken.
    Wie lange würde ich mich noch zurück halten?
    Wann würde ich ihn wegstoßen um seine Worte und Gedanken nicht mehr hören zu müssen?
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mi März 24, 2010 9:51 pm

    Ich funkelte ihn wütend an.
    Er wusste was mir weh tat, genauso wie ich wusste, was ihn schmerzte. Das wollte ich mir nicht gefallen lassen. Aber ich würde.
    Schnell verdrängte ich die Gedanken die mir kame.
    Du musst ja nicht alles wissen, grinste ich wütend.
    "Du glaubst doch nicht wirklich, dass ich Bella jemals kampflos sterben lasse? Ich bin ihr Freund, da hast du recht und ich werde es sein, solange ihr Herz schlägt."
    Nun wusste ich was zu tun war.
    "Glaub nicht, dass es schon vorbei ist",
    knurrte ich und drehte mich um.
    Ich drehte mich um und rannte in Richtung Wald. Dort verbarg ich mich in der Dunkelheit, zog mich aus und verwandelte mich.
    Dann rannte ich los.

    tbc: Belllas Zimmer
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mi März 24, 2010 9:56 pm

    Er verschwand richtung Wald.Langsam verschwanden seine Gedanken.
    Wohin er gehen würde wusste ich,aber selbst wenn ich ihn aufhalten wollte,tat ich es nicht.
    Vielleicht konnte er Bella davon überzeugen kein Vampir zu werden.
    Wenn ich ihn auch verabscheute,er liebte Bella.
    In diesem punkt war es gut,dass es Hunde gab,die für ihre Herchen da sind.
    Ich drehte mich um und schloss die Haustür.

    tbc: Wohnbereich
    Nach oben Nach unten
    Carlisle Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 139
    Anmeldedatum : 22.03.10
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Sa März 27, 2010 11:39 pm

    cf: Krankenhaus

    Ich fuhr meinen Wagen in die Gerage.
    Ich eilte zur Türe und öffnete sie.
    Dann betrat ich den Eingangsbereich.
    Ich stellte meine Tasche beiseite und ging weiter in den Wohnbereich.

    tbc: Wohnbereich
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Eleazar Denali

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 16.05.10

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Do Jul 08, 2010 11:56 pm

    "Hm, Nein Emmett du hast nichts verpasst. Der Flug war wie jeder andere auch verlaufen."
    Ich grienste als Emmett los prustete. "Wilkommen in Forks."
    "Danke Em. Oh das mit Rose ist echt schade, aber da kann man nichts machen.", meinte ich.
    Tanya betratt vor mir das Haus. "Ladys First."
    "Hey Carlisle, Esme. Wie geht es euch so?", fragte ich die beiden.
    tbc: Wohnbereich
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Fr Jul 16, 2010 9:11 pm

    /cf haus der swans

    nach wenigen Minuten sah ich endlich die Leuchtende einfahrt zu dem Haus der Cullens. Endlich waren wir angekommen und ich konnte meinen Griff etwas von Edwards hals Lockern. Ich bekam ein leichtes zwicken in der Magengrube, als ich daran dachte, was heute Abend alles passieren könnte. Wieviele Vampire würden wohl da sein? Müsste ich mir sorgen um das machen, worüber Edward sich grade so Amüsiert hatte? Ich schloss kurz meine augen und Artmete tief durch. Es waren nur noch 5 meter zur Haustür der Cullens und nun erschrack ich. "E-e-Edwaed?" Dort saß jemand auf den Treppen. Sie mujsste wohl einer der Gäste sein. Vom aussehn her passte sie auf jeden fall ins bild. Ob er die person auch bemerkt hatte? "ach schon gut" Ich wartete nicht auf seine Reaktion.Ich hatte mir einfach zu viele Sorgen auf den Letzten Metern gemacht und deshalb erschrack ich auch. Normalerweise war mir klar, dass heute Vampire da sein würden, aber es war mir auch klar, dass mir nichts passieren würde. Als wir endlich ankamen, llöste ich mich komplett von seinem Hals und versuichte sanft über seinen rücken auf den boden zu gleiten. Dieses mädchen hatte zum glück nicht in unsere richtung geschaut, sonst wäre alles an maskerade unnötig. Sie war dafür, dass sie erschreckend bleich war aber sehr lebendig aus. Vorallem sah man, dass sie frohr, das taten keine Vampire. Ich betet zu Gott und zu allen geistern, dass sie uns nicht bemerkt hatte. Langsam stellte ich mich neben edwards linker schulter und nahm zakhaft seine Hand. Nun lief ich vorsichtig mit ihm in richung treppenaufgang und betete und betete
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Fr Jul 23, 2010 4:34 pm

    /cf haus der Swans

    Als wir uns dem Haus näherten roch ich einen Fremden geruch. Doch ich machte mir keine Sorgen über diesen Fremden, denn es war nur ein Mensch. Nun merkte ich das Bella wohl langsam auch auf unseren Gast aufmerksam geworden ist und ich spührte wie sie sich anspannte. Sie Hatte wohl angst. Ihr herz raste und ich hatte wie immer etwas Angst, dass es seinen Natürlichen takt verliert. Sie sprach mich an, doch nach kurzer zeit nahm sie ihre Ansprache irgendwie zurück. "Hab keine Angst liebste.. Sie ist keine Gefahr.. Mhh... Mensch" Mehr brauchte ich ihr nicht zu sagen und um erlich zu sein Hatte ich grade so viele Fremde gedanken die ich anhören musste, dass es mir schwer viel mich auf was anderes zu Konzentrieren. Da war Carlisle der sich über irgendeine Tiffany den Kopf zerbicht. Dann noch Emmett der förmlich innerlich schrie, weil dieses Mädchen von Mike abgeholt werden würde. das erklärt zumindest, wieso Mike vorhin so FREUNDLICHE Gedanken hatte. Allice war komischer weise ziemlich Leise und das wunderte mich etwas mehr, da sie normalerweise doch alles an sprachbedarf bei uns abdeckte. Rosalie war dem anschein nach nicht da und das machte Emmett auch etwas gespalte. Esme war einfach Esme, sie freute sich über den Besuch und schien recht zufrieden in diesem Moment zu sein. Aber wo war Jasper? War er noch auf der Jagt? oder hatte er sich wegen der Feier aus dem Staub gemacht? Ich würde es erfahren wenn ich meine geliebte mit hinein schleife. Kurz vo den Treppen ließ ich bella hinunter und ging ein Paar schritte auf unseren Besuch zu. Bella nahm vorsichtig meine Linke Hand und lief ein stück in deckung hinter meiner Schulter. Ich glaube sie war so in Konzentration, das sie garnicht bemerkt hatte, dass ich schon lange vor sichtweite des Mädchens einen Normalen Menschlichen gang angenommen hatte. Ich grinste und bleib jedoch weiter Abwehrend vor ihr. "Guten Abend." Ich blieb höfflich Grüßte und wendete mich dann wieder zu Bella. "So mein Leben, sollen wir nun die Gäste mit unserer Anwesenheit beehren ?" Ich grinste breit und küsste sie vorsichtig auf die Stirn. Das Mädchen neben uns das anscheinent Tiffany war beachtete ich nur halbherzig.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Tiffany Dironie

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 15.05.10
    Alter : 27
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo Jul 26, 2010 1:05 pm

    /cf Gästezimmer

    Ich erschrak innerlich, als auf einmal diese Zwei gestalten aus dem Nichts auftauchten . Es war ein wunderschöner Junge, mit wuschligen Braunen Haaren und blasser Haut. Seine Augen hatten genau den Goldbraunen ton wie die von Emmet, auch wenn diese etwas Dunkler schienen und auch etwas Größer waren. Das Mädchen so wiet ich sie hinter seiner Schulter erkennen konnte, hatte Lange, dunkelbraune Haare und war auch ziemlich Blass. Als Er mir ein Höffliches Hallo entgegen brachte senkte ich sofort den Blick und wurde etwas Ängstlich. "Hallo." Ich fragte mich wieso alle aus diesem Haus so blass waren. Ich meine ich war auch weiß wie der schnee, aber war das bei ihnen Genetisch veranlagt? Die beiden schenkten mir eher wenig aufmerksamkeit, doch das hatte ich auch lieber. Ich hatte für heute genug eindrücke gesammelt und genug fragen beantwortet. Mit der rechten hand wühlte ich in meiner Hosentasche und suchte etwas nervös nach meinem handy. Als ich es endlich gefunden hatte holte ihc es hinaus und schaute auf die uhr. Es war mitternacht und so langsam wurde es immer kälter. Ich frohr nicht, im gegenteil ich genoss die Luft, aber so langsam war es schon zu Spät umj zum stall zu gehen. Ich biss mir so fest es ging auf die Lippe und versuchte meine Enttäuschung zu untrerdrücken.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo Jul 26, 2010 1:17 pm

    Langsam traten wir die Treppen hinauf und Edward grüßte so höfflich wie er war auch das fremde Mädchen. Erst jetzt wo ich so nah vor ihr Stand erkannte ich mehr von Ihr. sie war wirklich ein Hüpschen ding. Sie hatte schulterlange fast weiße Haare, Stechend Blaue augen und war an sich eine sehr Magere und blasse person. Sie erinnerte mcih irgendwie an diese margersüchtigen Models aus der Zeitung die man überall sieht. Ich bezweifelte nur stark, dass sich so nein Model hier hin verlaufen würde. Und vorallem waren die Models immer sonnenbank braun und nicht schnee weiß. "hi" ich grüßte sie nur zurückhaltend und stand dann vor edward. Er küsste meine stirn und ich verzehrte mich nach mehr. Doch selbst wenn wir allein gewesen wären, hätte edwards beherschung das nie zugelassen. Er fragte mich ob wir die Gäste mit unserer anwesenheit beehren sollen und ich grinste. "Hihi, kla aber nur wenn sie satt sind" Als ich wieder an das Mädchen dachte, biss ich mir strafend auf die Lippe. Ich grinste und verbesserte mich "Immerhin habe ich hunger für zehn, nicht das ich nichts mehr abbekomme!" Nun schob er mich vor sich zur tür und ich gng unüberlegt vor. Ich würde ihn gleich schon fragen was los war

    /tbc wohnbereich
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo Jul 26, 2010 1:38 pm

    Vom weiten hörte ich jemanden Fluchen. Es dauerte nicht lange bis ich eins und eins zusammenzählte und merkte das es Mikes Stimme war. Er schrie nicht nur im Gedanken, sondern dem Anschein nach auch Wörtlich. Sein Auto hatte wohl ein Problem am Motor oder am anlasser so genau konnte ich es aus seinen gedanken nicht heraus nehmen. er schob die schuld auf Emmett, doch der war im haus und wäre er an uns vorbei gelaufen oder hätte er das vor gehabt haette ich das gewusst. ich schob Isabella vorsichtig in's haus, da ich wusste das sie sicher wäre. Der restliche Besuch würde erst etrwas später kommen und die jetztigen Gäste waren keine bedrohung. Ich drehte mich Zu Tiffany als Bella im Haus verschwand. "ähm du musst Tiffany sein nicht wahr?" Ich setzte ein warmes Lächeln und meine warme Stimme ein. "Hmm... Ich habe grade ein gespräch mit Mike gehabt und er schafft es leider nicht dich heute noch abzuholen. Sein Auto hat eine Panne. Er wird sich aber morgen bei dir melden. Auf jedenfall gehe ich einmal stark davon aus" Ich versuchte alles etwas Menschlicher scheinen zu lassen. Immerhin war es nicht grade menschlich gedanken zu lesen. Doch auch ihre gedanken waren eher bedrückend. "Bella, also meine Freundin wird dich morgen zu deinem Pferd bringe," sagte ich um sie etwas aufzuheitern, dann legte ich eine Hand auf ihre schulter und schob sie auch mit in richtung eingangstür.

    /tbc Wohnbereich
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Tiffany Dironie

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 15.05.10
    Alter : 27
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo Jul 26, 2010 5:37 pm

    Das Mädchen ging ins Haus hinein und er blieb stehn. Ich wunderte mich etwas darüber, weil er vorhin noch aussah als ob er sie beschützend abwehren müsste. Er berichtete mir davon das Mike mich nicht abholen könnte und seine freundin mich morgens früh zum stall fahren würde. Das war zwar nett, aber ich hatte mich diesmal so auf den Besuch schon gefreut, dass alles in mir zerbrach. Er sagte mir das wir wieder -bzw ich- ins haus gehen sollten und ich fügte mich meinem Schicksal. Ich weiß ich habe einen drang alles ins melodramtische zu ziehen, doch das war wirklich alles andere als das was ich wollte. Er schob mich leicht in richtung eingang und ich ging hinein. Ich sah Emmett und spührte den drang mich bei ihm auszuheulen, obwohl ich ihn so gut wie garnicht kannte. um meine Augen zogen sich langsam Dunkle schatten und mein Augen inneres worte immer Röter. Sie brannten wie feuer, doch es kam einfach keine Träne. Langsam trotte ich mit gesenkten Kopf an ihm vorbei und warf ihm nur einen geqäult. ich lief wie ein zombi zu den Treppen, den gang entlang bis zum Gästezimmer, dann ließ ich mich vor dem Bett auf die Knie sinken und verkrampfte meine Hände in meinen haaren.

    /tbc gästezimmer
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   Mo Jul 26, 2010 10:32 pm

    Tiffany sagte kein Wort. Sie biss sich nur immer Fester auf ihre Unterlippe und ich hatte schon Angst dafür, dass sie sich gleich verletzt. Sie ging mit Leehrem Blick vor mir in's Haus und ich schaute etwas verblüfft hinter der zierlichen Person hervor. Kurz blieb ich stehn und überlegte, ob ihre Gedanken immer so einseitig waren. Klar war sie enttäuscht über das was jetzt passiert war, aber mehr konnte ich ihrem Kopf auch garnicht entnehmen. Mehr wollte ich auch garnicht wissen. Es würden gleich noch dnie anderen Kommen. Ich hörte wie ihre Gedanken immer Lauter wurden. Ich hörte jede Menge Stimmen, doch nur eine hörte ich wie immer nicht. Bellas. Mit dem Geruch ihres Blutes zu Leben -soweit mir das möglich war zu leben-, daran hatte ich mich schon gewöhnt. Doch nicht zu wissen was sie denkt, dass lag mir bis heute noch schwer im Magen. Langsam Öffnete ich die Tür noch einen Spalt und schloss sie dann hinter mir. Schnell stellte ich mich neben Bella und legte meinen Arm um sie. "Bella, da bin ich wieder " Ich küsste ihr Haar und nun Stellte ich mich grade Lächelnt hin. "Na ihr, die anderen müssten gleich da sein, ich habe schon jede menge gedanken in partylaune gehört." Ich grinste schief und und nahm Bellas hand. Langsam zog ich sie mit mir auf die Große Coutch und legte meinen Arm um ihre schulter. Ich zog sie etwas näher an mich, damit ich sie immer gut im Auge hatte und jederzeit schnell reagieren könnte.

    /tbc Wohnbereich
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Tür und Eingangsbereich   

    Nach oben Nach unten
     
    Tür und Eingangsbereich
    Nach oben 
    Seite 1 von 1

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Eclipse - das Spiel geht weiter :: Wohngebiet :: Haus der Cullens-
    Gehe zu: