Eclipse - das Spiel geht weiter

Nur ein Bis(s)chen spielen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
TIME, WEATHER &. DATE PLOTS
Forks:
  • 11.01. 00-06 Uhr
  • 20cm Schnee &. -12°C

    Volterra:
  • 12.01. 12-18 Uhr
  • Leichter Regen &. 28°C

    (Zeitsprung am 07.08.10 um 20.00Uhr)
  • Plot:
  • Was: Die Wölfe jagen Victoria
  • Wann: 12.01
  • Wo: Wald bis zur Grenze
  • Wann: gegen 22 Uhr

  • Teilen | 
     

     Edwards und Bellas Lichtung

    Nach unten 
    AutorNachricht
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 30
    Ort : Forks

    BeitragThema: Edwards und Bellas Lichtung   Mo März 22, 2010 12:24 pm

    cf : Haus der Swans

    Ein Wanderer, der auf dem Weg nach zu seinem Auto war sah mich, und
    fragte ob er mir helfen könnte.
    Obwohl ich etwas Skeptisch war, ließ ich ihn mich zu meinem Ort fahren.
    Nun war ich wieder gerannt, und sah immer mehr unsere Lichtung.
    Ich fiel zu Boden und schrie auf.
    Meine Hände, die ich die ganze zeit unter meinen Armen versteckte,
    hielt ich jetzt verkrampft von meinem Körper weg..
    Ich blutete und es war ein tiefer riss in ihnen..
    Ich roch das Blut und vor meinen Augen verschwamm alles..
    Doch ich musste mich zusammen reißen, ich hielt die luft an und Zog mit den Ellenbogen mein Shirt ein Stück hoch um zu sehen, wieso meine Hüfte so höllisch schmerzt.
    "oh nein"
    Dort war schon eine Schwarte ferfärbung und mitten in diesem schwarzen Erguss, war eine Platzwunde..
    "reiß dich zusammen Bella... wenn du jetzt zum arzt gehst, wird Charlie erfahren, das du ausgebrochen bis."
    Das artmen fiel mir unglaublich schwer, aber wenigstens betäubte die kälte meine Schmerzen.
    Eine halbe ewigkeit, lag ich nun vom regen nass und durchgefrohren und von den Schmerzen gelähmt am Boden.
    Doch ich musste wieder nach Hause. Ich wusste das wenn Charlie aufwacht,
    das warscheinlich meine letzte stunde gewesen wäre..
    Mir fiel nicht ein wie ich nach hause kommen sollte,
    also rief ich Mike an.. Ich wusste, dass auch wenn es spät wäre, er
    mir trotzdem irgendwie helfen könnte.
    Ich nahm das Handy aus meiner linken Hosentasche und war froh als endlich seine Stimmer erkland.
    "Mike? Kannst du mich bitte,bitte abholen?"
    Ich erklärte ihm schnell, das ich im Wald hingefallen wäre und nciht mehr aufstehn könnte, und den weg zur Lichtung.
    "Danke Mike... Wenn du da bist ruf einmal, dann mache ich piep... mhh... ok... bis gleich.. danke"
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Mike
    Mensch
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 10.03.10
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mo März 22, 2010 12:27 pm

    Als ich ihren anruf erhielt, furh ich so schnell ich konnte zu dem Beschriebenden ort,
    rannte den wanderweg hoch und fing an sie zu suchen.
    "Bella? Bella, wo bist du"
    Ein kleines Piep kamm aus dem Hohen gras und ich sah wie sich eine Hand streckte.
    "Ist alles ok mit dir? soll ich dich zum arzt bringen?"
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 30
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mo März 22, 2010 12:29 pm

    Als ich ihn kommen hörte und er nach mir rief,
    gab ich das versprochende "Piep" von mir.
    Er kam zu mir und dann kam die frage, die ich nciht hören wollte..
    Ob er mich zum arzt bringen soll? sicher nicht.. alles nur das nicht
    "nein, es ist schon okay, mir ist nur etwas schwindelig geworden, du weißt schon, unglück, bella und so... Kannst du mich bitte nach hause bringen?"
    Ich versuchte meine arme um seinen nacken zu legen, und zog mich etwas hoch.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Mike
    Mensch
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 10.03.10
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mo März 22, 2010 12:32 pm

    Sie wollte nur nach hause, und versuchte sich aufzustellen.
    Als sie ihre arme um meinen Nacken legte, und versuchte sich aufzurichten, hob ich sie einfach hoch und trug sie zum Auto.
    Ihr war es sichtbar unangenehm, aber das war mir egal
    Ha, ich wollte immer schon Bella im arm nehmen... nur aus einem anderen grund
    Ich öffnete die Hintertür und legte sie ins auto.
    Dann schloss ich die tür, und stieg selbst ein.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 30
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mo März 22, 2010 12:35 pm

    Er trug mich zum Auto, und legte mich auf die hintere sitzfläche.
    Ich hörte noch, wie er die tür verschloss, und er selbst ins auto stieg..
    Der Motor brummte, und wir fuhren los.
    Ich bat ihn ein stück von meinem Haus entfernt zu halten,
    mich aussteigen zu lassen, und bei Charlie anzurufen.
    Als er mich fragte, was er den sagen sollte, lächelte er und sagte alles klar.

    Tbc. Haus der Swans
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mi Jun 23, 2010 2:51 pm

    /cf Bellas Zimmer

    Ich brauchte nur wenige Sekunden, bis ich an unserer Lichtung war. Ich müsste mcih gedulden und noch etwas länger warten bis Bella hier erscheinen würde. Ich hatte ein schlechtes Gefühl, dass ich jedoch versuchte auszublenden. Langsam lief ich über die zugeschneite und ruhige Fläche. Schließlich lehnte ich mich an einen Trockenen und kaum mit Schnee bedeckten Baum und fing an in meinen Gedanken zu versinken. Ich erinnerte mich daran, wie Bella mich im Wald dazu brachte ihr, mein Geheimniss zu offenbaren und wie wir hier einfach lagen und nicht`s taten außer uns anzuschaun. Wie schwer es mir erst viel ihrem Blut zu wiederstehen und das es mit noch heute ein Kampf ist. Ich fragte mich ob sie sich auf als.. unsterbliche so oft in Gefahr bringen würde? Könnte ich jemals mit ihr glücklich werden, wenn ich daran schuld wäre, dass ihr Herz nicht mehr schlägt und ihre Selee verdammt? Ganz tief in mir, wusste ich das Bella eine viel zu Liebenswerte Person ist und ihre Seele nicht verloren gehen würde. Ich zwang mich wieder in dieseWelt, in das hier und jetzt und wurde wieder von meinen Sorgen übermannt. Sie hatte Hausarrest und rannte draußen in der Kälte rum... Meine Stirn setzte sich in Falten und meine Augen wurden schmal. Ich liebe dieses Mädchen und würde das bis in die Unendlichkeit tun.. Noch heute würde ich ihr einen Antrag machen. Ich würde sie nicht eher verwandeln, bis sie ja gesagt hätte. So würde ich auch endlich herrausfinden, ob sie mich wirklich liebt oder ob sie mich nur wegen dem was ich bin will. Ich schüttelte wieder verwirrt meinen Kopf und lehnte meinen Hinterkopf nun auch an den Baum. Natürlich liebte sie mich. Sie riskierte alles für mich, genau wie ich für sie. Unsere liebe war bedingungslos und unwiederruflich. Ich strich mit meiner Hand über meine Hosentasche und spührte die kleine Schatulle in ihr. Ich müsste noch warten, auch wenn es mir noch nie so schwer gefallen war wie seit dem ich sie kenne
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 30
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   So Jun 27, 2010 8:16 pm

    /c Wald an der Grenze (la push)

    Die Zeit lief rückwerts und mein Auto schien nicht vorran zu wollen. Es kam mir wie eine Ewigkeit vor. Doch endlich sah ich den kleinen Wanderweg, an dem ich schon einige male gestanden hatte. Ich fuhr an ihm rechts ran und mchte mien Auto aus. Ich zog den Schlüssel ab und stieg aus dem Auto aus. Nachdem ich es zuschloss, lief ich gradewegs auf dem Wanderweg. Ich hatte schon Angst, dass ich mich mal wieder im Wald verlaufe, also blieb ich stehen und schloss meine Augen. Ich veruschte mich daran zu erinnern, wie Edward mich damals das erste mal mit nach hier genommen hatte, und welchen weg wir liefen. Ich war huete morgen so aufgelöst gewesen, dass ich nun nicht mehr wusste wie ich lief. Ich erinnerte mich jedoch an den Weg, den Edward damals mit mir gegangen war. Ich lief nun etwas eiliger meiner Erinnerung nach. Langsam erkannte ich schon unsere Lichtung. Kurz blieb ich stehen, weil meine erinnerung an Laurant in mir aufsteigen wollte. Mein Herz schmerzte kurz, als ob es schreien wollte. Kurz drückte ich meine Hand auf es und lief weiter. Immer näher trat ich ins ungewisse. Früher hätte ich mir niemals etwas dabei gedacht, wenn ich mich irgendwo verlaufe, oder mich irgendwo mit jemanden treffe -auch wenn er nicht jemand ist-, doch jetzt war alles so anders geworden, dass ich etwas Angst vor dem hatte, was mich obern erwartete.Aber wäre dort eine Gefahr, hätte Alice sie gesehn und Edward hätte mich schon längst abgefangen.Die Angst sank tiefer und mein Herz raste. Immer schneller lief ich auf die Lichtung zu und nach und nach kam ich meinem Ziel immer Näher.nun trat ich endlich auf sie und ließ meinen Blick über das kleine stück land gleiten. Dort stand er, an einem Baum gelehnt und er hatte die Augen geschlossen. Würde ich es nicht besser wissen, würde ich denken das er schläft.hatte er mich nicht gesehn ? Normalerweise hätte er mic doch schon längst unten gehört und hätte mich begleitet. Irgendetwas schien nicht zu stimmen und die panik stieg wieder in mir auf. Mein herz setzte kurz aus, bevor es anfing meine Brust zu sprängen.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   So Jun 27, 2010 8:40 pm

    Immernoch lehnte ich an meinem Baum und stellte mir die Zunkunft vor. Die Zeit merkte ich schon seit ewigkeiten nicht mehr, doch trotzdem schien sie heute langsamer zu vergehen. Ich sah vor meinem Inneren Auge, wie Alles wäre, wenn ich mein Mensch wäre- Also mit einem Leben und einer Seele und dem ganzen Menschlichem Zeug-. Wir hätten die Traumhochzeit, schöner als sie je jemals haben könnte - weil der jenige nicht Sie an seiner Seite hätte-. Wie schön unsere Kinder sein würden, wenn sie allein nach ihr kämen und wie glücklich wir wären. Doch das war alles nicht Logisch. dafür war es nun zu spät. Wir würden immer nur zu zweit bleiben udn ich könnte ihr den Wunsch niemals erfüllen. Doch plötzlich riss mich ein wilder Herzschlag aus meiner Träumerei. Ich riss die Augen auf und sah wie Bella halb erstarrt auf der anderen seite der Lichtung stand. Ihr Herz klang wie eine Trommel die zu reißen drohte."Bella?" . Kaum wahrnembar für normale Menschen, wechslte ich mal ebend die seite um bei ihr zu sein. Ich presste sie an meine Brust und umgriff sie Komplett. "ist was passiert mein Engel? Hat der Hun... ich mein Jacob dir was getan?" ich hob mit einem Finger ihr Kinn Leicht an, die andere legte ich auf ihre wange und dann küsste ich sie.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 30
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mo Jun 28, 2010 2:14 pm

    Kaum hatte er die Augen geöffnet, fühlte ich auch schon seine Arme die sich fast schon zu eng um mich legten. Er fragte mich ob Jacob mir was getan hätte. Wie kommt er den darauf? Irgendwas ist jetzt grade ziemlich verwirrt Er legte seine Hand an meine Wange und hob mein Kinn an. Ich schaute ihm in die Augen und mein Herzschlag viel aus. Grade als mein Herz wieder versuchte einen Takt zu finden, küsste er mich so, dass mein Herz nun wieder stehen blieb, nur um dann wieder taktlos zu rasen. Mein Atem blieb mir weg und mir wurde etwas schwindelig. Typisch Bella unfreiwillig japste ich nach Luft und löste mich etwas aus seinem Griff. "Ob mir was passiert ist? ... Ähm nein..." Kru lief mein gesicht purpur Rot an und ich senkte verlegen meinen Blick. Ich versuchte mich kurz auf meine Atmung zu konzentrieren und sammelte meine Kräfte zusammen. "Du hast mir geschrieben,.. Ich dachte es wäre etwas passiert.." Nun drehte ich mich komplet vor ihn und legte meine Hände um seinen nacken. ich drengte mich an seinen Körper, nur um meinem Körper und meinem Herz zeigen, dass alles okay ist und er da ist. Es dauert zwar ein paar lange sekunden, doch letztlich beruhigte sich etwas in mir. doch ich war immernoch verwirrt.. Er bat mir hier her zu kommen -an dem Ort wo alles begann, an den Ort, mit dem ich wenn er nicht hier war nicht nur Liebe sondern dank Laurent auch noch Angst und Tod verbindete. Aber wieso? Irgendwas musste doch passiert sein, oder was sollte das Ganze? ich wurde von sekunde zu sekunde wieder unruhiger, es machte mich irgendwie nervös, dass Edward mir etwas nicht sofort sagte.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Mo Jun 28, 2010 2:53 pm

    ich bekam es mit der Angst zu tun, als ich mal wieder hörte wie Bellas Herz erst stehen blieb und dann auf einmal ohne einen erkennbaren Takt zu rasen. Es hemmte mich immer wenn das passierte.. Doch am schlimmsten war es, wenn ich beim Küssen ihrer Lippen dieses Grauenvolle Gefühl von dem Unkonrollierten Monster in mir spührte. Grade als ich sie etwas von mir weg schieben wollte, um mich zu kontrollieren, löste sie sich leicht aus meinem Griff. MIt gemischten Gefühlen egte ich mein Kinn an ihren Hinterkopf und genoss es einfach sie bei mir zu haben. Ich grinste, als ich merkte, wie sie verlegen wurde als sie mir sagte das bei ihr nicht passiert wäre. Ich liebte es zu spühren, wie ihre Wangen Rot wurden und sie etwas verlegen war. das ihr wirklich nichts passiert war, glaubte ich ihr nur teilweise, doch dass Jacob ihr nichts getan hatte, dass glaubte ich ihr, Sie sprach auf meine Sms an und nun wurde ich etwas verlegen. Als sie sich zu mir umdrehte und ihre Arme um mich legte, wusste ich genau, was ich nun tun würde. Ich hob sie an und trug sie wie ein Bräutigam seine Braut trug, hinüber zu dem Baum, an dem ich grade noch Lehnte. Ich setzte sie neben mich auf einen dicken Ast ab und schaute ihr tief in die Augen. "Bella.." ich legte meine Hand auf ihre und zog sie noch ein kleines stück näher an mich heran. Mein Blick lag immernoch auf ihr und ich sprach weiter."Wilst du wirklich das ich dich zu dem mache, was ich bin?... Ich meine willst du es wirklich?" Ich wusste das es eine überflüssige frage war, doch ich musste sie stellen. Bevor sie auch nur die Chance auf eine Antwort hatte, zog ich nun ihre Hand an mich und drückte ihr einen Kuss auf sie. " Wenn du wirklich willst, dass ich tuhe, dann nur unter einer Bedingung... Dann für immer.." Für immer war das richtige Wort.. und jetzt kam meine Bedingung." Bella.. Wenn für immer.. Isabella Marie Swan.. Heirate mich" Nun wartete ich ihre reaktion ab, würde sie jetzt dickköpfig werden oder wie würde sie reagieren? Ich war gespannter als je zu vor.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 30
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Do Jul 01, 2010 12:38 pm

    Nun saßen wir auf dem Baum an dem Edward vorhin noch reglos lehnte. Ich überlegte mir, wie lange es ohl dauern würde, bis mein Pech mich verfolgt und der Ast zerbricht.Kurz lächelte ich, weil immerhin der schnellste Lebensretter neben mir saß- mir konnte nichts passieren.. Oder doch?- .
    Edward nahm meine Hand und nun passierte etwas, was ich nie erraten hätte. Ich hatte an vieles Gedacht und mir ausgemalt was er wohl von mir wollte - vielleicht wöre Victoria hier oder Emmett hätte jemanden zermalmt- doch das hätte ich nie Gedacht. Er fragte mich ob ich verwandelt werden wollen würde, weil ich für immer mit ihm Zusammen sein wollte, oder weil ich nur ein Vampir ein will. Verständniss los schüttelte ich den Kopf und drehte meine Augen. "Edward.. Ich liebe dich... Ich will dich und zwar für immer!" Ich drückte seine Hand fester und er zog sie näher an sich heran.Klar zog er mich mit seiner Kraft ein stück näher an sich. Nun kam der nächste Schock. Er stellte mir die Frage, die Frage, die ich so früh niemals erwartet hätte. Er wollte mich nur verwandeln wenn ich Ihn heirate.. Ich Heiraten? Jetzt`? So früh`? Ihn... Was soll ich bloß sagen Ich shcluckte und merkte wie mir nach und nach die Farbe aus dem Gesicht lief. Mein Herz stotterze und meine Hände wurden schweiß nass. Wenn Alice das wusste, warum sprang sie hier noch nicht mit einem Hochzeitskleid herum? Oder hatte er auch ihre Blindheit ausgenutzt? "Edward.. Ich liebe dich.. und das für immer.. Aber Heiraten?" Ich merkte wie bei dem Wort heiraten ein leichter ekel in meiner Stimme auftauchte. Ich konnte diese Frage jetzt unmöglich sofort beantworten, alles was ich jetzt bräuchte wäre zeit.. Ja Zeit würde mir helfen, auch wenn sie momentan zu rasen schien. Ich könnte nicht mal mit René darüber sprechen, weil sie absolut gegen das Heiraten ist. Sie hatte mir immer predigten über dieJungen Mädchen udn das Heiraten gehalten.. Und wie unnötig es wäre... und.. und... und.. "Edward.. Es tut mir leid aber ich brauche noch Zeit... Ich liebe dich, aber jetzt kann ich da noch nichts zu sagen.. ich... Ich muss nachdenken.." Um einen kleinen Vorwant zu haben, dieser leicht außer kontrolle geratenden Situation zu entgehen, erinnerte ich mich an Charlie. ganz aus zufall warf ich einen Blick auf die Uhr und spielte die Erschrockene. "Oh man.. Charlie hat gleich Feierabend... Kannst du mcih nach Hause bringen? edrwad... Lass mich über deine.. Frage erst einmal nachdenken.. Aber wenn ich nach Charlie zuhause bin und er merkt das ich draußen war, bin ich tot und ich kann garnicht mehr antworten

    /Tbc Haus der swans
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Edward Cullen

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Ort : Momentan Forks

    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   Do Jul 08, 2010 4:57 pm

    Bellas Reaktion wunderte mich garnicht. Ich hatte es mir fast gedacht.. Doch die frage nach Zeit, damit hätte ich nicht gerechnet, abern ich freute mich. Desto länger sie nach denkt und umso mehr Zeit sie dafür braucht, desto länger bleibt mir das Thema ersteinmal erspart. Bella fing dann mit dem Thema an, dass Charlie gleich zu hause wäre und tat so als ob sie sich so erschrocken hätte weil sie die Zeit nicht gemerkt hat. Ich nahm ihr davon kein Wort ab, denn wenn ich eines an ihr liebe, ist es das sie kein stüclk schauspielern konnte. Nicht wenn sie sich nicht drauf vorbereiten konnte. Ich lächelte sie an und nickte ihr zustimmend zu. Blitz schnell packte ich sie, hob sie auf meinen rücken und lächelte ihr ein schiefes lächeln. "Du weißt ja noch oder? gut festhalten!" es war immer wieder wie beim ersten mal, sie klammerte sich um mich und drückte ihre knochen fast durch mich durch. wsäre ich ein mensch gewesen, hätte sie mich vielleicht sogar erstockt. Ich streichelte ihr noch einmal über die wange und rannte wie bei unserem ersten mal auf unserer lichtung leichtfüßig und schnell durch den Wald. Es dauerte nicht lange, da kamen wir schon an ihrem Blechhaufen an und ich setzte sie auf den Beifahrer sitzt, als zeichen dafür, dass ich jetzt kein wiederwort mehr hören will, zwinkerte ich ihr zu und lies schnell den Motor aufhäulen. Schnell brachte ich ihn auf seine 90 Km/h und hielt erst vor Bellas Haus. "Ich werde nun hier unten um die Ecke warten, wenn Charlie eingeschlafen ist, was wie wir wissen keine zwei minuten dauert, dann komm ich dich holen und wir fahren zu der Party meiner Eltern" Ich kniff die augen leicht besorgt zu und wante mich dann wieder zu ihr. " Du wirst dich jetzt fertig machen und wenn wir bei mir sind, schleichen wir uns - in so fern das möglich ist, in mein Zimmer, ich habe extra das Fenster sperangelweit offen gelassen. Dann werde ich mich umziehn und wir gehen runter. Aber Bella. Du wirst keinen Schritt von meiner seite weichen. " ich küsste sie noch einmal leicht auf die stirn und beobachtete wie sie schnell ins haus lief. jetzt hieß es wieder mal warten.

    /tbc Haus der Swans
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Edwards und Bellas Lichtung   

    Nach oben Nach unten
     
    Edwards und Bellas Lichtung
    Nach oben 
    Seite 1 von 1

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Eclipse - das Spiel geht weiter :: Wälder-
    Gehe zu: