Eclipse - das Spiel geht weiter

Nur ein Bis(s)chen spielen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
TIME, WEATHER &. DATE PLOTS
Forks:
  • 11.01. 00-06 Uhr
  • 20cm Schnee &. -12°C

    Volterra:
  • 12.01. 12-18 Uhr
  • Leichter Regen &. 28°C

    (Zeitsprung am 07.08.10 um 20.00Uhr)
  • Plot:
  • Was: Die Wölfe jagen Victoria
  • Wann: 12.01
  • Wo: Wald bis zur Grenze
  • Wann: gegen 22 Uhr

  • Teilen | 
     

     Bellas Zimmer

    Nach unten 
    Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
    AutorNachricht
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Bellas Zimmer   Mi März 10, 2010 10:43 pm



    Cf: Eine kleine Lichtung.

    Nun stand ich immernoch verärgert ein stück vor unserem Haus.
    Charlie schaute finster durchs Fenster, und machte mir nicht grade den Eindruck,
    als ob er mich nun in ruhe lassen würde.
    Ich schloss grade die Tür hinter mir, da ging es auch schon los.
    Er hielt mir eine predikt über meinen Leichtsinn,
    über Vertrauen und Disziplien.
    Dann musste er natürlich auch noch das Thema meiner Abwesehnheit aufwühlen.
    Ich sprach nicht dazwischen, und versuchte es nicht zu begründen.
    Er dürfte eh das meiste garnicht wissen und davon abgesehn wäre es warscheinlich eh nur eine riesen Auseinandersetzung geworden.
    Als ich zuletzt auf die Uhr schaute, waren schon 45 minuten um.
    Irgendwann, als er von Schalachrot ins Rosa überging, lies er mich auch endlich hoch.
    ich wollte nun nichts mehr essen, nicht trinken und am Liebsten würde ich meinen Atem stocken lassen.
    Ich gin ans Fenster und knallte es so laut wie es ging zu.
    Hoffentlich hat er das gehört.. Heute abend ist dies eine Sperrzone!
    Bevor Charlie etwas sagen konnte, entschuldigte ich mich.
    Ich sagte das mein Fenster zugeschlagen wäre.
    Nun ging ich zu meinem Pc um René schnellstmöglich zu antworten, bevor auch sie morgen in sorge ausbricht. Wärenddem mein alter Pc sich nach und nach versuchte hochzufahren, gingen mir die Bilder des Zusammentreffens durch den kopf.
    Als ich dann endlich diese verdrängt hatte, kamen Edwards worte in mir hoch.
    Doch diesmal machten sie mich nicht sauer, sie verletzten mich zu tiefst.
    Diese loch in meinem herzen, was eigentlich verschwunden war, riss sich jetzt auf und fügte mir noch schlimmere schmerzen zu.
    Mit Aller kraft umarmte ich mich selbst, und versuchte es etwas zu besämpftigen.
    Ich wusste woher es kam... Und ich wusste was ich machen müsste, um es wieder zu schließen. So stand ich noch bevor mein PC endgültig hochgeladen war, auf und öffnete das Fenster so weit es ginge.
    "Sei froh, dass ich dich liebe.. Aber das heißt nicht, dass das Thema jetzt vom Tisch ist!"
    Zischte ich leise hinaus.
    Wenn er noch im Wald wäre, würde er es hören, und ansonsten würde er es heute abend merken.


    Zuletzt von Isabella Swan am Mo März 22, 2010 12:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr März 12, 2010 7:52 pm

    Innerlich hoffte ich, dass Edward meine Worte hörte.
    Endlich erklang mein Pc, und ich wusste er wäre nun bereit.
    Seit dem ich in Volterra war, hatte ich meine Mail nicht mehr gelesen,
    und ich hatte 10 Nachrichten allein von René...
    Sie war besorgt, und bei der letzten Nachricht bekam ich ein schlechtes Gewissen.
    Zitat :

    Bella, wieso meldest du dich nicht?
    Dein Vater und ich haben sich riesen Sorgen gemacht !
    Weisst du was du uns angetan hast, als du einfach weg warst?
    Und was its das fuer eine Geschichte mit dem Motorrad?
    Ich glaube langsam es waere doch besser,
    wenn du zu mit ziehst.
    Hier hatte ich wenigstens nur angst,
    dass du zu Erwachsen bist,
    Jetzt habe ich Angst, dass du nicht mehr weisst was du Tust.
    Hast du vergessen? Du bist die Verantwortungsvolle, nicht ich.
    Wenn du dich bis heute abend nicht gemeldet hast, werde ich mit Phil reden.
    Bitte,Bitte Melde dich.

    Liebe dich, Mom

    Ich schrieb ihr, dass es mir furchtbar leid tut, dass ich mich bessern werde,
    versprach sowas nie wieder zu tun,erzählte ihr das Edward krank war, und ich mir sorgen machte.
    Ich versprach, sie in den nächsten Tagen mal anzurufen und bettelte darum hier zu bleiben.

    Sie konnte mich nicht wieder zu sich holen, dass würde ich nicht überleben.
    Edward und der rest seiner Familie könnten dort nicht leben...
    Sie konnten genauso wenig in so einer Sonnigen Stadt wohnen,
    wie ich in einer Stadt ohne Edward und sie leben könnte.
    Ich schaltete denn PC aus und legte mich aufs Bett..
    Die Zeit verging mal wieder in Zeitlupe, obwohl ich es nicht erwarten konnte wieder bei ihm zu sein.
    Es war erst 19 uhr, und ich musste noch ca 2 Stunden warten
    das ist schlimmer, als mein schlimmster albtraum..
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mo März 22, 2010 12:11 pm

    Die zeit schien still zu stehen, und ich konnte mich nicht mehr beherschen..
    In meinem Kopf lief nun ein Film..
    Es war kein schöner Film.. ich sah nochmal wie Edward mich verlies,
    mein Herz schmerzte wie damals,
    dann kam die Szene, wie Jake mich aus dem Wasser rettet...
    mein Herz schmerzt wie damals...
    Auf einmal seh ich wie ich innerlich zerris,
    als ich erfuhr das er sich umbringen lassen will...
    Mein Herz schreit schmerzverzehrt..
    Und dafür hasste ich nun mein Leben..
    Anstatt das jetzt die schönen Szenen kommen,
    Stand nun Jake vor mir, seine Augen vorwurfs und schmerzvoll zu gleich.
    Den kof gesenkt,doch trotzdem in angriffsstimmung.
    Der Film Endete, und ich musste raus hier.
    Raus aus diesem Haus.. Raus an die luft, hier wurde sie immer weniger,
    ich merkte wie mir die luft nach und nach abgedrückt wird.
    Ich schaute noch einmal kurz nach unten, und sah, wie Charlie, wie ein kleines Kind zusammengerollt und schnarchend wie ein Bär auf der Couch lag.
    Das war meine Chance.
    Ich schlich mich die Treppen hinauf, und hoffte das Allice mich nun in ihren Visionen nicht sieht.
    Obwohl, hätte sie das getan, wäre sie ja schon längst hier
    In Charlies Zimmer suchte ich das Lange seil, was er früher immer
    als ein Lasso in Übergröße bezeichnet hat.
    "Ja" flüsterte ich ,denn es lag zwar etwas staubig, jedoch immernoch heile auf seinem kleiderschrank.
    Ich verließ sein Zimmer, schloss leise die tür hinter mir und suchte nun in meine Zimmer eine möglichkeit um es fest zu binden.
    "komm Heizung, du musst mir jetzt helfen"

    Ich verknotetet nun das seil mehrmals an hier und schmiss es aus dem fenster.
    Es fehlte noch knapp ein meter, Doch ich beschloss im notfall am ende des Seils abzuspringen.
    Ich setzte mich auf die Fensterbank, hielt das seil mit beiden Händen, und versuchte nun mich abzuseilen..
    Dabei vergass ich glatt meine Unsportlichkeit...
    Ich rutschte ab, das seil rutschte durch meine Hände, und dann knallte ich auf den Asphalt..
    Zuerst einmal musste ich hier weg, doch das schrein wollte so dringen raus..
    Ich rannte in den Wald, zu der Lichtung an der wir das erste mal gewesen waren,
    als Edward mir seine Haut Zeigte...
    Wie besessen rannte ich los, da ich den schmerz in den Händen und an der Hüfte kaum noch zurück halten konnte...
    Jeder schritt, fühlte sich an, wie ein messser das immer und immer weiter hinein gedrückt wird.

    Tbc: Edward und Bellas Lichtung
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mo März 22, 2010 1:10 pm

    Cf: Vor dem Haus

    Ich ging schnell durch die noch nicht verschlossende Tür und hiefte mich
    hoch in mein Zimmer. Unterwegs sammelte ich Noch ein Kühl-Pad ein.
    Als ich meine Zimmertür hinter mir verschloss, ließ ich das seil, unter
    meinem Bett verschwinden und fiel aufs bett...
    "Tja.. dann verschlaf ich wenigstens nicht die Zeit mit Edward"
    Diese Schmerzen würden mich sicherlich die nächsten Nächte wohl nicht
    zum schlafen kommen lassen.
    Nun hoffte ich, dass Edward bald erscheinen würde, und das er nicht
    sieht, was ich jetzt schonwieder angestellt habe.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mi März 24, 2010 10:09 pm

    cf: Haus der Cullens - Tür und Eingangsbereich

    Ich sah, dass Bellas Fenster offen war.
    Ich blieb unschlüssig stehen und sah hinaus. Auf dem Boden war eine leichte Delle, als ob jemand herausgesprungen war.
    Seltsam.
    Ich sah hinauf und sah, dass Licht an war.
    Würde ich mich beherrschen können? Würde ich sie verletzen? Ich musste zugeben, dass der Vampir Recht hatte. Ich war ihr Freund und musste zu ihr stehen. Ich muss ihre Entscheidungen erstmal akzeptieren. Ich muss für sie da sein. Ich brauch sie und sie mich. Da war ich mir sicher.
    Ich schwang mich an dem Baum hoch und hockte dann auf ihrer Fensterbank.
    Ich sah direkt, dass etwas nicht in Ordnung war. Etwas mit ihr stimmte nicht. Sie sah abgekämpft und erledigt aus, so wie sie dort auf ihrem Bett lag.
    Was war mit ihr passiert? War das Blut auf ihrem Shirt? Warum war sie dann hier? Kleine sturköpfige Bellla.
    "Hey", war das einzige Wort was ich rausbrachte. Ich hockte weiter auf ihrer Fensterbank und sah sie weiter an.
    Mein Blut kochte nicht. Ich merkte, dass ich mich beherrschen konnte, auch wenn mir ab und zu das Bild einer Vampirbella durch den Kopf schoss, aber so zerbrechlich, wie sie da auf dem Bett lag, war der Gedanke so weit hergeholt, dass ich mich beherrschen konnte.
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mi März 24, 2010 10:22 pm

    Ich schrieb grade eine Sms an Edward und wollte sie grade abschicken,
    da saß aufeinmal Jake auf meiner Fensterbank.
    Ich fügte noch einen satz ein, und schickte sie ab.
    Ich wünschte mir so sehr, dass Edward endlich neben mir liegt,
    dass ich ziemlich sauer und Enttäuscht war.
    Was hielt Edward auf? gab es Ärger ?
    Hatte er angst das wir uns weiter streiten?
    Das hatte ich heute abend sicher nicht mehr vor...
    Ich wollte nur in seinen Armen einschlafen, seine Stimme hören,
    seinen geruch riechen.
    Als Jake mich so ansah, und nur ein "Hi" hervor brachte,
    wusste ich eigentlich schon warum er hier war.
    Ich schaute ihn an und gab ihm schon zu spühren,
    dass ich mich nciht auf Diskusionen einlassen werde.
    "Hi" sagte ich trocken
    "Jake, wenn du hier bist, um mit mir über heute Nachmittag und über meine Pläne zu sprechen,
    kannst du gleich wieder gehn!"
    Ich weiß, dass ich ih zu sehr anzischte, aber ich war es satt mich erklären zu müssen.
    "Das mit der.. Verwandlung, das ist meine Entscheidung, es ist mein Leben und nur ich habe ein recht zu entscheiden als was und mit wem ich es verbringe."
    Es war anstrengend, da ich mich so anspannte, dass mir die schmerzen versuchten die luft zu nehmen.


    Zuletzt von Isabella Swan am Mi März 24, 2010 10:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mi März 24, 2010 10:42 pm

    Zitat :
    Sms von Edward

    Ich bin nicht sauer auf dich.
    Ich will dich doch nur beschützen
    Es ist gut,dass Jacob jetzt bei dir ist.
    Er ist dein bester Freund und er möchte nur das beste für dich.
    Ich komme zu dir wenn er gegangen ist

    Ich liebe dich auch
    Edward
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mi März 24, 2010 10:47 pm

    Auf einmal vibrierte das Handy, dass auf meinem Kopfkissen lag.
    Ich wusste, dass es unhöflich ist, sie jetzt einfach zu lesen obwohl ich
    eigentlich besuch habe.
    Aber ich wusste das sie von Edward sein würde, also öffnete ich sie, als ich sie gelesen hatte,
    gab ich Jake einen milden blick, und schaute nun nur auf seine reaktion.
    Ich
    war mir sicher das jetzt wieder ein Jake ausbruch folgen wird.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Do März 25, 2010 11:12 am

    Wieso machte sie es mir so schwer? Da war ich gekommen, um ihr zu sagen, was ich dachte und fühlte und das einzige was von ihr kam war Ablehnung. War ich denn nicht mehr ihr Freund? War ich jetzt ihr Feind geworden? Ich hatte doch gar nicht mit der Vampirsache anfangen wollen. Aber jetzt? Konnte ich ihr sagen, dass es mir egal sei, wobei es das nicht war? Sie wollte nicht hören, was ich davon hielt, aber sie sprach es direkt an. Dumme Bella.
    Ich sprang von der Fensterbank und lehnte mich dann an sie. Ich wusste nicht, ob ich weiter dürfte.
    Sicherlich sehnt sie sich grade nach ihrem Schmusevampir. Ein kalter Schauer lief mir über den Rücken.
    Vielleicht störe ich nur.
    Ich wusste, wie mein Blick aussah. Leicht geqäult, schuldbewusst, aber eigentlich sollte sie doch sehen, dass ich sie immernoch liebte. Das ich das beste für sie wollte.
    Ich ignorierte erstmal alles was ich mir vorgenommen hatte und was sie gesagt hatte und sah auf ihren Bauch. Ich roch das Blut [sie hatte doch eine Wunde, oder?].
    "Was ist passiert?", fragte ich mit einem leichten Nicken zu ihrem Bauch.
    Wie konnte sie sich immer so verletzen?
    "Und nein ich bin nicht gekommen um dir meine Meinung zu sagen."
    Ich spürte Tränen. Es war so schwer zu wissen, dass sie mich nicht wollte, dass ich nur Ersatz gewesen bin.
    "Ich glaube, dass du meine Meinung kennst. Aber wenn du nur darüber reden willst kann ich auch gerne gehen"
    Es machte mich wütend, dass sie mich anscheinend nur noch als den sah, der ihre Träume zerstören wollte.
    Ich wollte doch nicht ihr Leben bestimmen, oder zerstören.
    Ich wollte doch nur, dass sie lebte.
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Do März 25, 2010 3:11 pm

    Jake sprang von der Fensterbank
    und lehnte nun an ihr.
    Ich vergaß wie gut er seit seiner existenz als Wolf riechen konnte.
    Er fragte mich was ich gemacht hätte.
    "Ich bin gefallen... nichts neues für mich oder?"
    Nein nichts neues...fallen ist fallen..
    Ich schaute ihn an und merkte direckt, dass er tränen in den Augen hatte.
    Ich wollte nicht das er Traurig ist, immerhin war er mir immer ein guter Freund.
    Er war immer mein Bester Freund.
    Als er mir dann mitteilte, dass er darüber garnicht sprechen wollte,
    wusste ich das es teils eine Lüge war.
    Er bot mir an zu gehn, wenn ich nur über dieses Thema sprechen wollen würde.
    "Du brauchst nicht gehn. Ich wollte doch nur sofort klar stellen, dass ich über dieses Thema nicht mehr reden möchte... Natürlich kannst du bleiben Jake."
    Sein blick, war ihm fremd. Er schaute nun garnicht mehr,
    wie der große, Freche und lustige Jake aus...
    Er verwandelte sich in einen Abwesenden, irgendwie Traurig wirkenden Erwachsenden.
    So wollte ich ihn nicht in erinnerung behalten....
    Ich möchte Jake immer so sehen, wie ich ihn immer sah.....
    Glücklich, etwas verrückt und kindisch.. Das war absolut mein Jake... Diese gestalt nun, verletzte mich.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Do März 25, 2010 9:14 pm

    Bella sagte, dass sie gefallen sei.
    Ich machte wenige Schritta auf sie zu und hockte mich neben ihr Bett.
    Ich muss mich einfach beherschen. Es geht nicht anders. Sonst kann ich die Freundschaft gleich vergessen.
    "Zeig mal her", wie in der letzten Zeit üblich streckte ich meine Hände nach ihr aus, zog sie dann aber zurück, asu Angst, dass ich es wo er da war nicht mehr durfte.
    Dann sagte sie, dass ich bleiben durfte, sie nur über das Thema nicht reden wollte.
    Natürlich wollte ich mit ihr darüber reden, aber nicht jetzt. Ich durfte es nicht verderben.
    "Bella ich hab dich vermisst. Weißt du, die letzten drei Tage",
    fing ich leise an. Ich war mir eigentlich sicher, dass sie auch das nicht hören wollte. Sie würde ein schlechtes Gewissen haben, dafür kannte ich sie gut genug, aber das war nicht meine Absicht. Ich musste mich und meine Bedürfnisse hinten anstellen, auch wenn mir das verdammt schwer fiel. Irgendwann würde es die Gelegenheit geben, in der ich mit ihr über alles reden konnte. Irgendwann...
    "Ich weiß einfach nicht, wie es weitergehen soll",
    seufzte ich und sah kurz zu ihr.
    Was drei Tage verändern konnten. Die Bilder des fast Kusses stiegen in mir auf. Wie sehr ich mcih danach sehnte. Doch es war falsch. Ich durfte es nicht, wenn ich weiter was mit ihr zu tun haben wollte.
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr März 26, 2010 4:14 pm

    Als Jake sich dann neben mein Bett hockte fragte er mich ob er sich das einmal anschaun dürfte.
    "Jake seit wann bist du unter die Ärtzte gegangen?"
    Lachte ich und Schüttelte den kopf.
    "Es ist alles ok. Es ist nur ein Blauer fleck.... mal wieder...juhuu"
    Ich habe ja nicht genug von den blöden dingern.
    Er meinte das er mich vermisst und ich musste säufzen..
    Als er dann leise etwas von er wüsste nicht wie es weiter geht,
    schaute ich ihn an.
    "Es wird einfach weiter gehn. Jake, wir bleiben immer Freunde.
    Doch zwing micht nicht zwischen dir und ihm wälen, denn meine Wahl wird auf ihn fallen..
    Es war immer er. Es liegt ganz allein an dir... Du musst ihn nicht mögen,
    um mit mir befreundet zu sein.
    Mir ist es egal was ihr seit und ob es gegen eure natur ist, nebeneinander zu leben.
    Und selsbt wenn Angela mir morgen erzählt, dass sie eine Hexe ist, dann begrüße ich sie herzlich im club"
    Ich grinste ihn an und hoffte das er mich verstehen würde.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr März 26, 2010 4:35 pm

    Bella sagte, dass es nur ein blauer Fleck war. Natürlich Bella. Nur ein blauer Fleck. Aber wenn sie es mir nicht erzählen wollte. Es war ihre Entscheidung. Wieder eine, die sie ohne mich oder die Vernunft traf.
    Die Worte, die sie danach sagte waren vernichtend. Wie tausend Stiche ins Herz. Es war immer er. Ich hatte nie eine Chance. Ich war nur gut genug für die Zeit, in der er nicht da war. Wir würden immer Freunde bleiben. Ja klar kleine dumme Bella. Wie sollte ich mit einem Vampir befreundet sein? Wie sollte ich ihr verzeihen, dass sie sich gegen das Leben entschieden hat für ihn? Ach Bella. Ich war nie wichtig gewesen. Sie brauchte mir nicht vorzugaukeln, dass sie mich brauchte. Es war nur er der zählte. Würde er sagen, dass sie sich nicht mehr mit mir treffen sollte würde sie es tun. ES WAR IMMER ER.
    Ich musste die Hände zu Fäusten ballen und ertrug es fast nicht. Es war egal, was für einen Müll sie danach brabbelte. Es war für sie egal, was alle anderen waren. Es zählte nur was er war.
    Ich trat einen Schritt zurück. Ich wusste nicht, ob ich mich beherschen konnte. Es war so viel passiert.
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr März 26, 2010 4:42 pm

    Jake machte einen großen schritt von mir weg
    und ich wusste nicht was nun geschah..
    Ich wusste nicht was er wollte....
    Immerhin hatte ich ihm grade gesagt das ich mit ihm befreundet sein will...
    das es mir egal ist, ob sie beiden sich mögen oder nicht...
    Was war daran nicht zu verstehn?
    "Was hast du jetzt für ein Problem? Hast du mir nciht zugehört?
    Ich habe grade gesagt das ich möchte das wir weiterhin freunde bleiben!?"
    Nun setzte ich mich auf
    Wie konnte er nur jetzt so komisch sein,
    es geht hier um eine freundschaft und er sucht sich punkte raus um sie zu beenden?
    Ich wurde stinksauer. Ich blickte ihn nun verständnislos an und versuchte meine Worte zu unterdrücken.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr März 26, 2010 4:53 pm

    Natürlich verstand Bella meine Reaktion nicht.
    Wäre ja auch zu einfach. Wenn sie verstehen würden was die Worte bei mir ausgelöst hatten.
    "Freunde", seufzte ich lesie. Wie stellte sie sich das vor. Es war einfach nicht möglich. Wie sollte ich einer Bella vergeben, die ihr Leben gegen soeine Existenz getauscht hatte? Das war doch einfach nciht möglich. Wie konnte siee nur?
    "Immer nur er, ja?", die Worte purzelten einfach aus meinem Mund und meine ganze Wut schwang mit.
    Es war einfach zu viel verlangt. Ich konnte doch nicht auf einmal aufhören sie zu lieben.
    "Dann wird es dich auch nicht stören, wenn du nur noch ihn hast. Ich war doch eh nur die Notlösung. Versuch gar nicht erst zu wiedersprechen, Bella. Für ihn gehst du in den Tod. Da ist kein Platz für mich.",
    während ich das sagte ging ich auf ihr Fenster zu. [i]Ich hatte ihr diese Vorwürfe nie machen wollen, aber ich hielt es nicht mehr aus. Ich schwang mich auf die Fensterbank und sah noch einmal zu ihr zurück.
    "Bis dann Bella. Denk daran, was du Charlie antust."
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr März 26, 2010 5:01 pm

    Nun sprang ich von meinem Bett.
    Wie einfach er sich das machte, einfach verschwinden zu wollen,
    wenn es ihm mal nicht Passt... Dieser kindskopf
    "Du warst immer mein Bester freund und das weißt du Jake!
    Wenn du jetzt diesen Raum verlässt... Dann brauchst du nicht mehr zurück kommen Jake!"
    Ich lief auf das Fenster zu
    "Ich würde immer deine Beste freundin sein, egal ob als mensch.. oder...
    Tu nicht so, als ob ich die Entscheidung treffe.. denn er einzige,
    der sich hier grade Entscheidet alles hinzuwerfen bist du !"
    Er machte mich so traurig und wuetend, dass ich einfach nicht ruhig bleiben konnte.
    In diesem moment hätte ich ihn am liebsten eine Ohrfeige gegeben udn gehofft,
    dass so sein kopf mal wieder mitkommt...
    Er stand immernoch an der fensterbank und ich machte noch einen energieschen schritt auf ihn zu
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Sa März 27, 2010 9:34 am

    Ich sah, wie sie auf mich zu kam und am liebsten wäre ich einfach gesprungen.
    Aber wie sollte ich das schaffen? Wenn Bella vor mir steht und mich traurig, oder wütende - ich konnte es nicht genau definieren - anguckte. Ich brauchte sie doch. Ich wollte nicht, dass sie böse auf mich war. Aber sie wollte einfach nciht verstehen.
    "Bella. Du weißt gar nicht wie schwer es ist einem Vampir nicht an den Hals zu springen. Es ist meine Natur sie zu töten. Der Gedanke allein reicht, um den Wolf zu wecken. Wie soll ich das ertragen, wenn du einer bist? Es ist so schon schwer genug. Ich könnte platzen vor Wut auf die Blutsauger. Es wird mich zerreißen, wenn du verwandelt bist und weiter mit mir befreundet sein willst. Es ist gegen die Natur Bella."
    Wieso wollte sie das nicht verstehen? Sie machte es sich so einfach.
    "Wir werden uns nicht riechen können. Es ist vorbestimmt, dass wir uns hassen. Wir sind dann Todfeinde. Bella. Das ist nicht das was ich will. Ich will dich nicht hassen müssen."
    Ich ließ die Beine von der Fensterbank baumeln und sah sie an, wie sie sich näher vor mich stellte. Ich griff nach ihren Händen und sah ihn in die Augen.
    "Bella ich liebe dich. Für mich bräuchtest du dich nicht verändern!"
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Sa März 27, 2010 12:30 pm

    Er sprach das Thema an, was ich nicht mit ihm besprechen wollte
    und obwohl mir leid tat, wie er das sah, konnte ich meine worte nicht zurück halten.
    "Jake, diese entscheidung treffe ganz allein ich. Weder die Cullens noch sonst wer
    wird das für mich enstcheiden. Und auch du wirst mit meiner entscheidung leben müssen!"
    Dann schaute er mir in die Augen
    und sagte das er mich lieben würde...
    das ich mich nicht für ihn ändern müsste.
    Wieso sagt er das? Er weiß, dass ich Edward liebe...
    "Es tut mir leid... aber ich fühle nicht so für dich.. und ich änder mich für niemanden.
    Es ist mein Leben... Und auch Edward will nicht das ich das tu...
    Aber es ist mein Wunsch! Ich werde es tun, egal was passiert."
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   So März 28, 2010 12:56 pm

    Es tat mir so weh was sie sagte. Ich wusste, dass sie mich nicht liebte, sondern ihn.
    Trotzdem verletzte es mich immer mehr, je öfter sie es sagte.
    "Es ist deine Entscheidung, aber somit hast du auch über unsere Freundschaft entschieden.
    Alles geht nicht Bella. Da ist kein Platz für mich in deinem neuen Leben.",
    ich sprach es absichtlich angewiedert aus. Es war so, es ekelte mich an.
    Allein die Vorstellung ließ einen Brechreiz in mir aufsteigen.
    "Und behaupte ja nicht, dass ich es wär, der die Entscheidung getroffen hast. Du hast deine Prioritäten gesetzt. Für dich ist ER der beste, der den du willst. Damit hast du mich rausgeschmissen. Vergiss es einfach. Ich hab dir doch nie wirklich was bedeutet."
    Mit diesen Worten drehte ich mich um und ließ sie einfach stehen.
    Noch während ich aus dem Fenster sprang, gab ich dem Drang nach mich zu verwandeln.
    Da muss ich wohl wieder neue Klamotten besorgen, dachte ich sarkastisch.
    Das war wohl im Moment meine geringste Sorge.
    Ich sah nicht zurück, während ich in den Wald stürmte.
    Das Geräusch meiner Pfoten, die auf Laub trafen beruhigte mich.
    Immer schneller rannte ich, um zu vergessen.

    tbc: La Push - Umgebung - Die Klippen
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   So März 28, 2010 6:03 pm

    Bevor ich realisierte was nun geschieht verschwand jake im nichts..
    er gab mir alle schuld und verschwand..
    Nichteinmal die Chance zu antworten gab er mir.
    Ich wusste, dass er vielleicht mit vielen Sachen recht hatte,
    doch er schmiss unsere Freundschaft hin, nicht ich.
    Nun waren die Schmerzen an meiner Hüfte und an meinen Händen nichts...
    Sie schmerzten nicht so sehr, wie das Messer was nun in meinem Loch in der Brust
    die wände erweiterte.
    Ich umklammerte meinen Oberkörper und viel zu Boden.
    Es war alles so ungerecht... wieso zog ich das pech so an?
    Hatte ich jemals was getan,
    dass erklären würde wieso das passiert?
    Ich kroch in mein Bett, und hoffte das Edward bald kommt..
    Ich brauchte seine nähe jetzt mehr den je,
    seinen atem... seine arme um mich..
    Nur so wusste ich, dass ich lebe... das ich wegen ihm lebe-
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mi März 31, 2010 6:17 pm

    [editiert von Jacob] cf: Haus der Cullens - Wohnbereich

    Ein paar Minuten später war ich bei Bella angekommen.
    Als ich in ihrem Zimmer stand und sie auf dem Bett so liegen sah,hätte ich am liebsten kehrt um gemacht um diesem Hund den Kopf abzureißen.
    Er sollte mit ihr reden,sie nicht verletzten.
    Nicht einmal das konnte er,nur große Töne spucken.
    "Bella?" Ich ging leise auf sie zu um sie nicht zu erschrecken.
    "Bella,Ich bin hier"
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Mi März 31, 2010 11:31 pm

    Ein kurzer windhauch, kam durch's Fenster
    und ich hoffte nur das es Edward war.
    Als ich dann die kaum wahrnehmbaren Schritte die auf mein Bett zu kamen hörte
    und er leise zu mir sprach, viel mir einiges an Last von den Schultern.
    Ich frage mich jedesmal wie er das macht.
    Ich meine, wie kann es sein, dass er mein Zimmer betritt und meine
    Wunden (ob Physisch oder Psychisch) sind sofort gelindert.
    Ich richtete mich langsam auf und schaute zu diesem Perfektem Menschen auf.
    Meiner Meinung nach, würde jedes Model seine Seele an den Teufel verkaufen,
    um so Atemberaubent schön zu sein..
    Ich beachtete oder ehergesagt fühlte den Stechenden schmerz in diesem moment
    nur halb so schlimm.
    Es war mir unangenehm, dass er mich so sah.. Auch wenn es nicht das erste mal war das er mich so verheult und hässlich gesehn hatte.
    "Endlich.." Flüsterte ich.
    "Ich dachte schon du würdest heute nicht mehr kommen"
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Do Apr 01, 2010 12:00 am

    "Bella"
    Ich setzte mich neben sie aufs Bett und schaute ihr in die Augen.
    "Glaubst du ich lasse dich in so einer Sitoation allein?"
    Gerne würde ich es.Gerne würde ich das Haus verlassen und einem gewissen halb Wolf die Kehle durch reißen.
    Jacob kann wirklich garnichts richtig machen.
    "Was hat er gesagt?" fragte ich.
    Normalerweise würde ich es in ihren Gedanken lesen,aber ihre sind für mich verschlossen.
    In diesem Moment hier,ist das vielleicht sogar besser.
    Nach oben Nach unten
    Isabella Swan

    avatar

    Anzahl der Beiträge : 361
    Anmeldedatum : 20.01.10
    Alter : 31
    Ort : Forks

    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Do Apr 01, 2010 12:07 am

    Als er sich neben mich setzte,
    war ich zwischen den Zwei Reaktionen (sich an ihn zu schmiegen und einfach nur zu weinen, oder stark bleiben) hin und her gerissen.
    Ich entschied mich für stark bleiben, immerhin war ich nun weinerlich genug.
    Er fragte mich was Ja.. gesagt hätte...
    Was sollte ich ihm sagen ?
    Er hat beschlossen mich zu hassen?
    Er wäre vielleicht doch ganz froh wenn ich nun für immer verschwinde?
    NEIN!
    Ich entschloss mich einfach die warheit zu sagen.. also.. die verkürzte warheit.
    "Er hat die Freundschaft beendet..."
    flüsterte ich
    "Dieser dumme hund!"
    Nun war ich schon irgendwie mehr wütend als traurig...
    Immerhin hatte er mir grade einfach die Freundschaft gekündigt.
    "Er gibt mir die schuld... nunja... ist auch egal"
    Ich lehnte mich an seine Schulter..
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   Fr Apr 02, 2010 2:24 pm

    Was war das nur für ein Typ.
    Vorhin hat er mir noch gesagt,dass es noch nicht vorbei wäre und nun gibt er einfach auf.
    Nun wusste ich nicht was ich sagen sollte.
    Entweder 'Sei froh,dass du ihn los bist' oder 'Tut mir leid'
    Natührlich wäre ich froh,wenn Bella sich von Jacob fern hält,aber er war nunmal ihr Freund.
    Man konnte nicht übersehen wie sehr dieser Bruch sie schmerzte.
    Ich nahm sie in den Arm und flüsterte ihr zu.
    "Er wird zurück kommen"
    Das wird er.
    Früher oder später wird er das.
    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Bellas Zimmer   

    Nach oben Nach unten
     
    Bellas Zimmer
    Nach oben 
    Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Eclipse - das Spiel geht weiter :: Wohngebiet :: Haus der Swans-
    Gehe zu: